Jugendschach Endgame Master 2019 – Zwischenstand

„Die Kunst der Bauernführung“ im Bauernendspiel war im Jugendschach wieder mal auf der Tagesordnung. Und so beübten sich die jungen Schachvirtuosen in diesem  hochinteressanten Endspiel. Das Bauernendspiel gilt als eines der schwierigsten Endspiele überhaupt, obschon man meinen würde mit all den verschwundenen Schwer- und Leichtfiguren seien die zu lösenden Probleme kleiner geworden. Kenntnisse der Quadratregel, des Dreiecksmanövers, der Opposition, des Zugzwang, Schlüsselfelder, Bauerndurchbruch, entfernter Freibauer,  die Bedeutung der Bauernstruktur ect.  sind gefragt, um die Folgen jedes Bauernzuges in seiner ganzen Tiefe verstehen zu können.

Die Bauern sind die Seele des Schachspiels wusste Philidor schon im 18ten Jahrhundert.

Rangliste:  Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer TWZ Punkte Buchholz SoBerg
1. Khash Erdene Bilguun 1630 18.5 79.0 227.75
2. Galli Morris 1680 18.0 75.0 206.25
3. Huber Jack 1400 17.0 81.5 215.50
4. Villano Luca 1680 13.5 61.5 118.75
5. Dück Sebastian 1200 12.5 65.5 131.00
6. Moosmann Antonis 1480 11.5 82.0 136.25
7. Alvarez Felix 1450 11.5 81.0 120.00
8. Jeyaparan Harish 1530 11.5 74.5 110.50
9. De Lellis Pietro 1630 11.0 64.5 89.00
10. Shabayan Sarkis 1420 10.5 76.0 97.25
11. Kolo Nathan 1300 10.5 75.5 103.50
12. Wegmüller Marc 1600 9.0 85.0 114.75
13. Stremsdoerfer Eloise 1200 9.0 64.0 80.50
14. Zaremba Adam 1400 8.0 59.0 44.00
15. Schmelcher Leon 1380 7.5 71.5 73.00
16. Kuhn Claudio 1200 7.5 66.5 64.75
17. Romanyuk Taras 1350 6.5 76.5 71.25
18. Micaglio Allesandro 1540 5.5 83.0 65.25
19. Zimmermann Noel 1260 5.0 71.5 36.75
20. Henings Angelina 1200 2.0 66.5 24.00
21. Vasquez Maria 1200 2.0 54.5 21.25
22. Gülmez Emre 1500 0.5 57.5 4.50

Zum Auftakt in die neue Schachsaison 2019 haben sich die jungen Schachvirtuosen im Bauernendspiel beübt. Bauernendspiele gelten als eines der schwierigsten Endspiele überhaupt, obschon man meinen würde mit all den verschwundenen Schwer- und Leichtfiguren seien die zu lösenden Probleme kleiner geworden. Kenntnisse der Quadratregel, des Dreiecksmanövers, der Opposition und des Zugzwang, Schlüsselfelder, Bauerndurchbruch, entfernter Freibauer , die Bedeutung der Bauernstruktur ect.  sind gefragt, um die Folgen jedes Bauernzugs in seiner ganzen Tiefe verstehen zu können.

Die Bauern sind die Seele des Schachspiels wusste Philidor schon im 18ten Jahrhundert.

Rangliste:  Stand nach der 4. Runde
Rang Teilnehmer TWZ Punkte Buchholz SoBerg
1. Khash Erdene Bilguun 1630 13.0 34.5 105.00
2. Galli Morris 1680 11.5 34.0 84.00
3. Huber Jack 1400 11.5 33.5 85.75
4. Moosmann Antonis 1480 11.0 33.0 89.75
5. Alvarez Felix 1450 11.0 32.0 75.25
6. Jeyaparan Harish 1530 10.0 25.0 49.00
7. Kolo Nathan 1300 8.5 31.0 51.50
8. Dück Sebastian 1200 8.5 29.0 55.00
9. De Lellis Pietro 1630 8.0 27.5 38.00
10. Kuhn Claudio 1200 7.5 28.0 38.50
11. Villano Luca 1680 7.5 26.0 29.75
12. Schmelcher Leon 1380 6.5 32.5 40.00
13. Wegmüller Marc 1600 6.0 35.5 41.00
14. Zimmermann Noel 1260 5.0 33.5 19.75
15. Shabayan Sarkis 1420 4.5 38.5 27.00
16. Zaremba Adam 1400 4.0 28.0 8.00
17. Micaglio Allesandro 1540 3.5 39.5 31.50
18. Stremsdoerfer Eloise 1200 3.0 33.0 25.50
19. Vasquez Maria 1200 2.0 31.0 15.25
20. Romanyuk Taras 1350 0.5 34.5 2.25
21. Gülmez Emre 1500 0.5 30.0 3.00
Rangliste:  Stand nach der 2. Runde
Rang Teilnehmer TWZ Punkte Buchholz SoBerg
1. Galli Morris 1680 7.5 6.5 24.00
2. Huber Jack 1400 7.5 3.5 12.50
3. Khash Erdene Bilguun 1630 7.0 3.0 9.50
4. Kolo Nathan 1300 5.5 8.0 21.50
5. Moosmann Antonis 1480 5.0 8.0 20.00
6. Zimmermann Noel 1260 5.0 7.5 15.25
7. Alvarez Felix 1450 5.0 5.5 9.25
8. Wegmüller Marc 1600 4.0 8.0 5.50
9. Dück Sebastian 1200 4.0 6.5 11.75
10. Schmelcher Leon 1380 3.0 10.5 11.25
11. Stremsdoerfer Eloise 1200 3.0 10.0 14.50
12. Kuhn Claudio 1200 3.0 8.0 12.00
13. Micaglio Allesandro 1540 2.5 10.0 6.25
14. Jeyaparan Harish 1530 2.5 9.5 10.75
15. Vasquez Maria 1200 2.0 9.0 8.50
16. Shabayan Sarkis 1420 0.5 12.5 2.50
17. Gülmez Emre 1500 0.5 11.0 2.00