SMM 2013 – 2. Runde

 

3. Liga

Gruppe 505 (Zentral 1)

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt folgte nochmals ein Heimspiel gegen das zweite Team von Glattbrugg. Der Gegner trat wie in der ersten Runde nicht vollzählig an, doch auch Dübendorf musste mit zwei Ersatzspielern aus dem „Zwei“ auskommen.
Die Wertungen der Gegner liessen, ausser dem Spitzenbrett, auf einen klaren Ausgang der Begegnung schliessen. Zudem schien der Glattbrugger Spieler an Brett 1 auch nicht besonders motiviert, und so kam es früh zur einzigen Punkteteilung.
Mit dem klaren Erfolg gegen den schwächsten Kontrahenten der Gruppe bleibt das Fanionteam an der Tabellenspitze. Nach Beurteilung der ersten beiden Runden ist Dübendorf klarer Gruppenfavorit. Bei guter Konzentration und mit Bestbesetzung gegen die stärkeren Gegner sollte das Ziel Aufstiegsspiel erreicht werden.

 

Freiamt 1

Wädenswil 2

:

Oberglatt 1

Säuliamt 1

4

:

2

Zimmerberg 1

Baden 4

3

:

3

 

Dübendorf 1 (1847)

Glattbrugg 2 (1718)

:

½

 

Erwartung

5

:

1

 

Giorgio Cucchi (2019)

Mario Tangelmayer (2146)

½

:

½

 

Markus Forster (1941)

Werner Hagmann (1739)

1

:

0

 

Daniel Heddergott (1829)

Rico Perl (1612)

1

:

0

 

Peter Wagner (1758)

Rudolf Bleuer (1374)

1

:

0

 

Hans Peter Reutimann (1770)

Stanislav Suligoj

1

:

0

 

Markus Lorbe (1766)

unbesetzt

1

:

0

FF

 

 

Rangliste

MP

EP

1.

Dübendorf 1

4

10

2.

Oberglatt 1

4

9

3.

Freiamt 1

2

7

4.

Säuliamt 1

2

 

Wädenswil 2

2

6.

Baden 4

1

5

7.

Zimmerberg 1

1

8.

Glattbrugg 2

0

 

Gruppe 504 (Ost 4)

Nach dem klar misslungenen Saisonstart gegen den jetzigen Leader der Gruppe, hoffte man auf eine Äufnung des Punktekontos. Der Gegner Gligoric hatte wie in der ersten Runde wiederum mit Personalsorgen zu kämpfen und bescherte den Dübendorfern einen Gratispunkt. Da Dübi zwei Ersatzspieler aus der dritten Mannschaft einsetzen musste, nahm man den Punkt dankend an, und mit dem nötigen Schlachtenglück konnte ein 4:2 Erfolg verbucht werden.
Auch hier stand man vermutlich einem der schwächsten Teams der Gruppe gegenüber. Für die folgenden Runden sollte unbedingt die Bestbesetzung zur Verfügung stehen, um frühzeitig das Abstiegsgespenst zu verscheuchen.

 

Illnau-Effretikon 1

Chessflyers 2

:

Winterthur 6

Oberglatt 2

5

:

1

Embrach 1

Glattbrugg 1

:

 

Gligoric 2 (1619)

Dübendorf 2 (1631)

2

:

4

Erwartung

:

Zoran Cokic (1596)

Beat Huber (1560)

1

:

0

Robert Trachsel (1839)

Joachim Feige (1667)

½

:

½

Milos Milovanovic (1422)

Ernst Saxer (1693)

½

:

½

Robert Reinecke

Ali Bajraktari (1816)

0

:

1

Laslo Vetter

Heinz Linsi (1515)

0

:

1

unbesetzt

Günther Jansenberger (1534)

0

:

1

FF

 

Rangliste

MP

EP

1.

Chessflyers 2

4

 

Winterthur 6

4

3.

Glattbrugg 1

2

7

 

Illnau-Effretikon 1

2

7

5.

Dübendorf 2

2

5

 

Embrach 1

2

5

7.

Gligoric 2

0

8.

Oberglatt 2

0

 

Gruppe 503 Ost 3

Wie in der ersten Runde gegen IBM fuhr man mit wenig Hoffnung auf Brettpunkte, geschweige denn Mannschaftspunkte, zum zweiten Team des SC Zimmerberg nach Horgen.
Die Personalsorgen der ersten beiden Teams wirkte natürlich bis hinunter zum „Drei“. So mussten Spieler, die nicht regelmässig spielen möchten, und schon gar nicht gegen so starke Gegner, aufgeboten werden. Dank dem Einsatz aller zur Verfügung stehenden Spieler des SC Dübendorf konnten wenigstens Forfait-Niederlagen vermieden werden.
Nur am Brett 2 hatte Dübi, dank eines Fehlers des Gegners im Endspiel, die Chance auf eine Punkteteilung, doch die Chance wurde nicht genutzt, und die 6:0 Abfuhr war perfekt.

 

Stäfa 1

IBM 1

4

:

2

Winterthur 7

Riesbach 1

½

:

Glarus 2

Réti 6

:

 

Zimmerberg 2 (1761)

Dübendorf 3 (1475)

6

:

0

Erwartung

   

:

Zivica Milicev (1775)

Jürg Benz (1594)

1

:

0

Matthias Pfister (1879)

Oscar Brunner (1442)

1

:

0

Hans-Jürg Pfister (1737)

Peter Keller (1520)

1

:

0

David Steiger (1720)

Afrim Ibrahimovic

1

:

0

Dusan Vaso (1695)

Hans Kuhn (1406)

1

:

0

Serhat Bahceli

Hans Schramm (1413)

1

:

0

 

Rangliste

MP

EP

1.

Zimmerberg 2

4

10

2.

Stäfa 1

4

9

3.

IBM 1

2

4.

Glarus 2

2

 

Riesbach 1

2

6.

Réti 6

2

6

7.

Winterthur 7

0

2

8.

Dübendorf 3

0

½

____________________________________________

Vorschau 3. Runde:

Di

21. Mai 2013

Säuliamt 1

Dübendorf 1

Do

23. Mai 2013

Dübendorf 2

Illnau-Effretikon 1

   

Dübendorf 3

Stäfa 1

 

Mit einem Klick auf den Namen gelangt man zur Statistik des jeweiligen Spielers auf der Homepage des Schweizerischen Schachbundes.
Für weitere Resultate der SMM siehe auch

http://www.swisschess.ch/smm.html

Dieser Beitrag wurde unter SMM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.