SMM 2017 – 5. Runde


Für das erste Dübendorfer Team entpuppte sich die in der hinteren Tabellenregion platzierte erste Mannschaft von Stäfa als hartnäckiger Gegner. Als die letzte Partie noch lief, führte das Heimteam noch 3:2. Am Spitzenbrett zeigte der Gegner jedoch keine Schwäche und holte den Sieg zum Ausgleich. Dübendorf konnte die alleinige Tabellenführung behaupten, da Wollishofen zu Hause eine deftige Niederlage erlitt.
Nach der Sommerpause spitzt sich der Dreikampf um den Gruppensieg zu, denn Wollishofen spielt noch gegen Dübendorf und UBS, und die beiden Partien, Dübendorf – Rontal und Oberglatt – UBS können ev. entscheidende Brettpunkte bringen.

Dübendorf 2 stand mit zwei Ersatzspielern aus der ditten Mannschaft gegen den sehr starken Tabellenführer Nimzowitsch 3, in Zürich von Anfang an auf verlorenem Posten. Die Frage war höchstens, ob das erwartete Resultat erreicht wird. Dies wurde wenigstens leicht übertroffen.
Nach dieser neuerlichen Niederlage, ist die Hoffnung klein, dass man den zum Liga-Erhalt nötigen 6. Platz noch erreichen kann. Mit drei Punkten Rückstand müsste man beide restlichen Begegnungen gewinnen. Die Chessflyers, Gruppen-Zweiter, sind in der nächsten Runde zu Gast, und werden eine Nummer zu gross sein. Danach ist der Zug zum Klassenerhalt schon abgefahren.

Dübi 3 hatte gegen den Tabellennachbarn Schlieren insgeheim einen Punktgewinn erwartet. Die beiden Junioren erfüllten diese Hoffnung mit zwei Vollerfolgen, an den vorderen Brettern blieben jedoch Überraschung aus, und enttäuscht muss man sich vom Gegner in der Tabelle überholen lassen. Die nächste Runde bringt gegen das Schlusslicht UBS die letzte Gelegenheit Punkte einzufahren, denn in der Schlussrunde kommt der Tabellenführer Glarus zu Besuch.

5. Runde (Woche 25/2017)

2. Liga / Gruppe 403 (Zentral 1)

Rontal 1 (1674)

– UBS 1 (1967)

1

:

5

Wollishofen 3 (1935)

– Goldau-Schwyz 1 (1856)

½

:

Oberglatt 1 (1823)

– Embrach 1 (1894)

:

 

Dübendorf 1 (1904)

Stäfa 1 (1873)

3 : 3

Erwartung

   

3½ : 2½

Giorgio Cucchi (1978)

Jes Caspersen (2064)

0 : 1

Marcel Gallati (2053)

Urs Leuenberger (1957)

½ : ½

Beat Eppler (1897)

Halil Bilin (1895

½ : ½

Daniel Heddergott (1778)

Jörg Poell (1733)

½ : ½

Markus Forster (1953)

Marcel Pfleghart (1837

1 : 0

Markus Lorbe (1764)

Mike Bischof (1751)

½ : ½


 

Rangliste

Rang/Mannschaft (ELO Ø SMM)

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

MP

EP

1. Dübendorf 1 (1924)

 

4

4

3

 

9

18

2. UBS 1 (1934)

 

4

 

4

5

8

20

3. Wollishofen 3 (1899)

   

½

3

4

7

14½

4. Goldau-Schwyz 1 (1788)

2

2

 

4

 

6

18

5. Oberglatt 1 (1797)

2

 

3

 

3

5

6

16½

6. Stäfa 1 (1833)

3

2

3

   

2

12

7. Embrach 1 (1853)

2

2

 

 

3

1

12

8. Rontal 1 (1702)

 

1

1

 

3

1

9

unterstrichene Resultate = Heimspiele

 

3. Liga / Gruppe 505 (Zentral 1)

Chessflyers 2 (1713)

– Glattbrugg 1 (1761)

3

:

3

Zimmerberg 1 (1803)

– Embrach 2 (1705)

:

Sprengschach 2 (1709)

– Oberglatt 2 (1663)

:

½

 

Nimzowitsch 3 (1940)

Dübendorf 2 (1653)

4½ : 1

Erwartung

   

5 : 1

Hubert Ludin (1937)

Alexandre Arcaro (1678)

½ : ½

Beat Zaugg (1934)

Peter Wagner (1803)

1 : 0

Martin Stehli (2130)

Johannes Gebert (-)

1 : 0

Andreas Schilling (1983)

Antal Vertesi (1571)

1 : 0

Jürg Niederhauser (1732)

Jürg Benz (1613)

0 : 1

Peter Isler (1921)

Beat Huber (1601)

1 : 0


 

Rangliste

Rang/Mannschaft (ELO Ø SMM)

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

 

MP

EP

1. Nimzowitsch 3 (1916)

   

4

 

10

23

2. Chessflyers 2 (1758)

 

3

5

5

   

9

20

3. Zimmerberg 1 (1767)

 

 

2

3

 

5

15½

4. Glattbrugg 1 (1753)

2

3

 

 

3

 

4

15

5. Sprengschach 2 (1734)

½

1

 

 

 

4

14

6. Embrach 2 (1686)

1

 

 

 

4

12

7. Oberglatt 2 (1708)

4

3

½

 

   

3

11½

8. Dübendorf 2 (1704)

 

3

½

 

 

1

9

 

4. Liga / Gruppe 603 (Zentral 1)

Freiamt 2 (1604)

– UBS 2 (1608)

:

Höngg 2 (1616)

– Stäfa 2 (1509)

:

Glarus 2 (1658)

– Brugg 2 (1675)

:

 

Dübendorf 3 (1560)

Schlieren 1 (1521)

2 : 4

Erwartung

   

1½ : 4½

Heinz Linsi (1528)

Eduard Havelka (1705)

0 : 1

Josef Guidolin (1581)

Christoph Schädeli (1663)

0 : 1

Martin Helber (1584)

Daniel Hitz (1615)

0 : 1

Daniel Knecht (1547)

Fritz Tschannen (1613)

0 : 1

Morris Galli (-)

Martin Kolb (1316)

1 : 0

Luca Villano (-)

Monika Martegani (1216)

1 : 0


 

Rangliste

Rang/Mannschaft (ELO Ø SMM)

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

 

MP

EP

 

1. Glarus 2 (1656)

 

6

 

5

 

8

21½

 

2. Brugg 2 (1696)

   

4

5

6

 

8

21

 

3. Stäfa 2 (1541)

 

4

 

4

 

8

17½

 

4. Freiamt 2 (1588)

   

2

3

 

7

16½

 

5. Schlieren 1 (1573)

0

 

 

4

5

 

3

14

1)

6. Höngg 2 (1600)

2

3

 

   

3

12½

 

7. Dübendorf 3 (1542)

 

1

2

2

   

2

10

 

8. UBS 2 (1497)

1

0

1

   

 

0

7

 

Resultat in kursiver Schrift = forfait
1) = 1 Mannschaftspunkt Abzug für Forfaitniederlage


Mit dem Klick auf den Namen gelangt man zur Statistik des Spielers auf der Webseite des Schweizerischen Schachbundes.
Hier der Link zur Schweizerischen Mannschafts-Meisterschaft:
http://www.swisschess.ch/smm.html

____________________________________________________________________

Vorschau 6. Runde (Woche 35/2017)

Do

31. Aug. 2017

Dübendorf 1

Rontal 1

   

Dübendorf 2

Chessflyers 2

   

UBS 2

Dübendorf 3

 

Dieser Beitrag wurde unter SMM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.