SMM 2017 – 2. Runde


Das erste Team trat mit der gleichen Aufstellung wie in der Startrunde, das heisst mit zwei Spielern aus dem „Zwei“, zum Auswärtsspiel in Embrach an.
Auch diese Begegnung konnte man siegreich gestalten, jedoch äusserst knapp. Damit kann man weiterhin an der Tabellenspitze mitmischen.
Nun ist zu hoffen, dass die Mannschaft in den nächsten Runden auf die Standard-Spieler zählen kann.
Die beiden Spieler von Dübi 2 wären bei einem weiteren Einsatz oben nicht mehr für ihre Mannschaft spielberechtigt, und sie werden in ihren Reihen gebraucht.

Dübendorf 2 konnte das zweite Heimspiel bestreiten, gegen das erste Team von Zimmerberg. Beim Gegner fehlte zum Start ein Spieler. Nachdem die Respektfrist von 30 Min. abgelaufen war konnte der erste Punkt verbucht werden.
Später stellte sich heraus, dass sich der Spieler so nah beim Spiellokal befand, und zwar einen Hauseingang entfernt, am Standort unseres früheren Spiellokals, das er von früher kannte. Schlechte Kommunikation durch Mannschaftsleiter oder dann Ideenlosigkeit?
Dübendorf ging danach 2:0 in Führung, doch dann glich der Gegner vor der Entscheidung zum 2.5:2.5 aus. Dann folgte der Schlusskrimi. Am Spitzenbrett sass der stärkte Spieler von Zimmerberg (+250 Punkte), und hatte Vorteile und die Chance zur Bauernumwandlung.
Er fand zum Glück nicht die besten Züge und der Dübendorfer Kontrahent verblüffte noch mit einem genialen Turmzug. Mit knapperer Bedenkzeit willigte Zimmerberg ins Remis ein.

Die dritte Mannschaft musste in Windisch gegen Brugg 2, dem stärksten Widersacher der Gruppe antreten. Mit einem um 200 Wertungspunkte tieferen Schnitt, stand man von Anfang auf verlorenem Posten.
Es wurde höchstens über die Höhe der Niederlage gerätselt. Wenigstens konnten noch zwei Punkteteilungen realisiert werden.
Der Dübendorfer Mannschaftsleiter ärgerte sich über seinen Partieverlust, denn nach einem frühen sehr schwachen Damenzug seines Gegners, übersah er deren zweizügigen Fang.
Dieser hätte zum Tausch Dame gegen Turm geführt, und zum Sieg ausreichen sollen, jedoch nur Resultatkosmetik bedeutet.

Die 3. Runde bringt den Dübendorfer Teams Gegner, gegen die gepunktet und die Positionen verteidigt oder verbessert werden sollten.

2. Runde (Woche 14/2017)

2. Liga / Gruppe 403 (Zentral 1)

Stäfa 1 (1802) – Wollishofen 3 (1954)

:

Oberglatt 1 (1786) – Rontal 1 (1707)

5

:

1

Goldau-Schwyz 1 (1690) – UBS 1 (1845)

2

:

4

Embrach 1 (1865) Dübendorf 1 (1909)

2½ : 3½

Erwartung

3 : 3

Franz Kleinsasser (2055) Giorgio Cucchi (2003)

1 : 0

Ernest Wuillemin (1620) Marcel Gallati (2047)

0 : 1

René Maag (1833) Roger Bundi (1963)

0 : 1

Pajazit Idrizi (1855) Martin Kull (1932)

0 : 1

Alex Schulzke (1896) Peter Wagner (1801)

½ : ½

Mazllam Mazllami (1929) Alexandre Arcaro (1708)

1 : 0

Rangliste

Rang/Mannschaft (ELO Ø SMM)

1.

2.

3.

4.

5.

6.

6.

8.

MP

EP

1. UBS 1 (1904)

4

4

4

8

2. Dübendorf 1 (1909)

4

4

3. Wollishofen 3 (1952)

4

7

4. Oberglatt 1 (1778)

2

5

2

7

5. Goldau-Schwyz 1 (1746)

2

4

2

6

6. Embrach 1 (1824)

2

0

6. Stäfa 1 (1804)

2

0

8. Rontal 1 (1724)

1

0

unterstrichene Resultate = Heimspiele

3. Liga / Gruppe 505 (Zentral 1)

Sprengschach 2 (1596) – Chessflyers 2 (1769)

1

:

5

Embrach 2 (1733) – Glattbrugg 1 (1669)

:

Nimzowitsch 3 (1924) – Oberglatt 2 (1689)

:

Dübendorf 2 (1734)

Zimmerberg 1 (1767)

3 : 3

Erwartung

3 : 3

Thomas Bel (1663)

Matthias Pfister (1913)

½ : ½

Beat Huber (1615)

Julius Selecky (1738)

0 : 1

Markus Forster (1940)

Hanspeter Giger (1752)

1 : 0

Heinz Fröhlich (-)

David Steiger (1812)

0 : 1

Joachim Feige (1749)

Istvan Csajka (1680)

½ : ½

Ernst Saxer (1703)

unbesetzt

1 : 0

FF

Rangliste

Rang/Mannschaft (ELO Ø SMM)

1.

2.

3.

4.

4.

4.

7.

8.

MP

EP

1. Nimzowitsch 3 (1923)

4

10

2. Chessflyers 2 (1766)

5

4

3. Embrach 2 (1731)

4

7

4. Dübendorf 2 (1722)

3

1

4. Glattbrugg 1 (1748)

3

1

4. Zimmerberg 1 (1740)

3

1

7. Oberglatt 2 (1709)

3

1

8. Sprengschach 2 (1665)

½

1

0

4. Liga / Gruppe 603 (Zentral 1)

Höngg 2 (1706) – Freiamt (1547)

3

:

3

Stäfa 2 (1536) – Glarus 2 (1650)

:

Schlieren 1 (1603) – UBS 2 (1473)

5

:

1

Brugg 2 (1716)

Dübendorf 3 (1528)

5 : 1

Erwartung

4½ : 1½

Arthur Rudolf (1724)

Antal Vértesi (1588)

1 : 0

Robert Baedorf (1723)

Martin Helber (1580)

½ : ½

Rolf Steinmann (1789)

Heinz Linsi (1539)

1 : 0

Dilshad Kadir (1776)

Jürg Benz (1623)

1 : 0

Ursula Wegmann (1621)

Günther Jansenberger (1505)

½ : ½

Alois Kofler (1665)

Pasquale Paolillo (1331)

1 : 0

Rangliste

Rang/Mannschaft (ELO Ø SMM)

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

MP

EP

1. Brugg 2 (1693)

5

4

2. Stäfa 2 (1539)

4

7

3. Freiamt 2 (1582)

3

3

4. Schlieren 1 (1611)

5

2

5. Glarus 2 (1653)

2

7

6. Höngg 2 (1624)

3

1

7. UBS 2 (1466)

1

0

8. Dübendorf 3 (1522)

1

0

Mit dem Klick auf den Namen gelangt man zur Statistik des Spielers auf der Webseite des Schweizerischen Schachbundes.
Hier der Link zur Schweizerischen Mannschafts-Meisterschaft:
http://www.swisschess.ch/smm.html

____________________________________________________________________

Vorschau 3. Runde (Woche 20/2017)

Do 18. Mai 2017 Dübendorf 1 Goldau-Schwyz 1
Glattbrugg 1 Dübendorf 2
Dübendorf 3 Höngg 2
Dieser Beitrag wurde unter SMM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.